Der Tag ist gerettet!

Als erstes muss ich des letzten Satz meines gestrigen Beitrages korrigieren:

nicht in den nächsten Tagen zeige ich Euch meine neuen Schätzchen von SoWo4you, nein – eben kam das Päckchen an!  🙂

Und das trotz Poststreik!

Das muss man sich mal vorstellen: Donnerstag abend nach 22 Uhr bestellt, per Paypal bezahlt und Samstag, 10 Uhr ziehen die Schätzchen ein!

0068

von links: Candy shop, Joghurt Eis, Beeren, Lace Am Meer

Dieses Päckchen (liebevoll mit lila Seidenpapier ausgeschlagen) kam heute zum richtigen Zeitpunkt, ist es draussen doch grau in grau. Gut – nach 6 Wochen Dürre braucht der Garten dringend Regen. Ich auch, denn Regenwetter ist Strickwetter.

Deshalb werde ich jetzt gleich mal einen Strang wickeln und anstricken.

Wobei wir wieder beim gestrigen Thema wären 😉

Advertisements

Wer kennt das nicht ?

Das One-sock-Syndrom!

In Extrem-Fällen auch „Anstrickeritis“ genannt.

Ich befürchte, ich leide darunter!

Und Schuld hat ……………RAVELRY! Jawohl!!

Da gibt´s einfach viel zu viele schöne Sachen zu sehen, die Frau alle haben bzw nachstricken will.

Neben begonnenen, halb fertigen Pullis, Jacken, Tüchern, Schals, Pulswärmern und Mützen liegen hier mindestens 7-10 Paar angefangene, teilweise schon fast fertige Socken / Sockenpaare rum!

0067

Nur gut, dass ich ausschließlich Stino’s (STInkNOrmale Socken) stricke. Denn sonst würde ich ja komplett den Überblick verlieren.

Reicht schon, dass ich mir eine Liste mit Garn, Größe, Reihenzahl etc mache, um irgendwann mal, wenn ich diesen Socken verpaaren will, zu wissen, wie es weiter geht.

Ich nehme es mir ja regelmäßig vor – das verpaaren. Aber irgendwie sehe ich in ravelry dann wieder etwas anderes oder der Monat ist um und in der Restend-Gruppe gibt´s schon wieder ein neues Monats-Thema für Socken. Oh je!

Gestern hat mir Telse mitgeteilt, dass sie ab sofort einen Online-Shop hat. Da musste ich doch gleich mal gucken und handgefärbte Schätzchen bestellen. Natürlich ist diese Bestellung gänzlich uneigennützig – sozusagen ein „Testkauf“!  😉

Ich glaube, ich rede mich hier gerade um Kopf und Kragen!

Na egal – in den nächsten Tagen präsentiere ich Euch ein paar handgefärbte Schönheiten!


	

Pollenallergie ist doof ….

… meistens jedenfalls!

Sehnsüchtig habe ich auf die ersten Sonnenstrahlen gewartet. Allerdings kamen mit der Sonne auch die Pollen :((

Das bedeutet für mich, den Aufenthalt im Freien auf das Nötigste beschränken.  Wenn ich hierbei an die Gartenarbeit und das Unkraut denke, ist das für mich nicht weiter schlimm.

Also habe ich mich an ein längst überfälliges Projekt gemacht: meine beiden Töchter wollten bereits zu Weihnachten (2014) Pullis aus der super-trageangenehmen Holst-Wolle haben. Die Pullis sollten nach  dieser  bzw dieser Vorlage sein, nur mit langen Ärmeln.

0023

Im November hatten sich die beiden das Garn bei Frau Wollgefühl ausgesucht.

Obwohl es eine Lauflänge von 700m/50g hat, lässt es sich wunderbar und schnell verstricken.

Zwischendurch wurde ich mal kurz ausgebremst – die Nadel war vermutlich überlastet und hat sich kurzzeitig vom Seil getrennt.

0025

Ein Tropfen Sekundenkleber und das Dilemma war behoben. Weiter geht´s.

Nach 4 Tagen exzessiven Strickens (den Pollen sei Dank!) war der   Pulli fertig und Louisa begeistert.

0026

 Und demnächst mache ich mich über Linda´s Holst-Pulli her.

Stash-Abbau

Mein Motto für 2015!

Zumindest bemühe ich mich ;))

Beim letzten Stricktreffen Mitte April hatte Sabine ihre neue Jacke dabei. Klasse!

Ich war sofort infiziert!

Obwohl ich lange Zeit der Meinung war, der länger gestrickte Rücken und die kürzeren Vorderteile gefallen mir überhaupt nicht. Als ich nun den Blue Sand Cardigan das erste Mal live sah, war´s um mich geschehen.

Gleich nach dem Stricktreffen -mitten in der Nacht- noch das Muster gekauft, ausgedruckt und am nächsten Tag den umfangreichen Stash nach passendem Garn durchsucht. Hier fiel mir mein erstes Drops-Garn in die Hände – graues Baby-Merino, 2010 gekauft.  Und mit gleicher Lauflänge hatte ich noch ein paar einzelne Wollmeise-Pure-Stränge hier.

Ich finde, grau und Amethyst light, medium und dark passen gut zusammen!

0013

Ich verstricke das Ganze mit 3er Nadeln, da ich in diversen ravelry-Threads gelesen habe, dass sich die Jacke auf Grund ihres Eigengewichts gerne etwas aushängt. Also wird sie etwas fester gestrickt, damit sie ihre Form behält.

0028

Die beiden Garne ergänzen sich wunderbar und ergeben ein klares, gleichmässiges Maschenbild.

0029

Und wenn man nicht zwischendrin eine Nadel abbricht, geht´s eigentlich schnell voran.   :/

0056

Ein Eyecatcher bei dieser Jacke sind die Taschenspiegel aus Kontrastgarn sowie die Maschenaufnahme für die angestrickte Blende.

0063

0062

Ich finde die Jacke richtig klasse!

Die nächste ist schon in Planung, allerdings werde ich sie einen Tick größer stricken, da bei dieser die Oberarme doch recht „spack“ sitzen.

0060

0059

Alles in allem 528g weniger Stash!